Der Erfinder

Moritz Martin hat nach 20 Jahren Leistungssport und insgesamt 19 Titeln als Deutscher Meister in der Olympischen Windsurfklasse und der Raceboardklasse das Studium der Sportwissenschaften an der JWG-Universität Frankfurt/ Main aufgenommen. Parallel hat der Multisportler an IRONMAN 70.3 Europa- und Weltmeisterschaften erfolgreich teilgenommen und wurde auch 2x Deutscher Meister und mehrfacher Deutscher Vize-Meister im Stand Up Paddling. Hier hat er auch an internationalen Extremveranstaltungen wie der 11-City Tour, 220km SUP durch die Niederlanden, als erfolgreichster deutscher Teilnehmer teilgenommen. Der international größte Erfolg war der Vize-Weltmeister-Titel im Windsurfen der Raceboardklasse im Jahr 2009. Zuletzt finishte er 2019 den IRONMAN Frankfurt in 10:41h.

Moritz Martin ist es aufgrund seiner sportlichen und wissenschaftlichen Expertise und dank der tatkräftigen Unterstützung seines Bruders und eines befreundeten Kommunikationsdesigners gelungen ein System zu entwickeln, das weltweit einmalig ist und schließlich 2012 mit dem Patentschutz gekrönt wurde.

Es ist das einzige Funktionssystem, das auf einfache mechanische Weise dem Nutzer eine hohe Reflexaktivität abverlangt und somit qualitativ i.S.d. Wirkungsweise auf den menschlichen Organismus allen anderen mechanischen Trainingssystemen für Balance und Koordination überlegen ist.

Das SENSOBOARD ist eher ein mechanisches Pendant zu Vibrationstrainingsgeräten (ohne die unangenehmern Nebenwirkungen und den Stromverbrauch), das neben den Reflexaktiviäten auch eine gute Balance und Körperhaltung erfordert, als ein klassisches Balance Board.

Auch die Skalierbarkeit und die unzähligen Einstellungsmöglichkeiten machen das SENSOBOARD seit 2010 zu der internationalen BENCHMARK wenn es um Koordinations- und Balancetraining geht.

Das SENSOBOARD ist mehr als ein Balance Board und schafft im modularen Baukastensystem der Sensosports Produkte auch die Basis für die dry… Produktfamilie drySUP (seit 2014), dryYAK (seit 2015) und dryROW (seit 2018).

Mit dem SENSOBOARD lassen sich sportartspezifische Bewegungsformen hervorragend trainieren. So wird es im Breiten- und Leistungssportbereich genutzt, um unseren Nerv-Muskel-Apparat effizienter zu machen und spielerisch Überlastungs- und Degenerationserscheinungen entgegenzuwirken.

Nicht nur unter Boardsportlern, sondern vom Tennissport über die Leichtathletik, den Fußball-, bis in den Turn- und Tanzsport, ja selbst bei Extremkletterern wie Roger Schaeli und Beat Kammerlander ist das SENSOBOARD hoch im Kurs.

Auch zur Sturzprophylaxe, bei Erkrankungsbildern wie MS oder Morbus Parkinson lassen sich mit dem SENSOBOARD bis ins hohe Alter große Trainingserfolge erzielen.

Überzeugen Sie sich von der Einzigartigkeit der Erfindung am Besten selbst auf einer der zahlreichen Messen und Veranstaltungen, bei einem unserer Vertriebspartner oder in der Firmenzentrale in Linsengericht (ca. 40km östlich von Frankfurt am Main).

Oder Sie bestellen einfach Ihr Wunschmodell hier online und nutzen unsere telefonische Beratung unter der 06051-9773520 oder schreiben Frederic vom Kundenservice eine Email. Natürlich haben Sie stets ein 14-tägiges Rückgabe- bzw. Umtauschrecht (auch wenn das nur in den seltensten Fällen genutzt wird).

2020 feiert Sensosports bereits das 10-jährige Bestehen, zu dem natürlich in hohem Maße die gesamte Familie, allen voran aber Ehefrau Laura Martin und die 4 Söhne beigetragen haben.

„Wir freuen uns auf die nächste spannende Dekade und tun alles dafür, dass die Sensosports GmbH auch weiterhin in Sachen Innovation, Qualität, Design, Nachhaltigkeit und vor allem Funktionalität Ihrer Vorreiterrolle im Segment der Koordinationstrainings- und Homefitnessgeräte gerecht wird“, so Moritz Martin, Geschäftsführer der Sensosports GmbH.